Presse


>> Darmstädter Echo
01.12.2014
"„Aktiv-Passiv“: Kunst in Kontrasten

Ausstellung – Mitglieder des Kulturkreises Reinheim zeigen in der Galerie des Hofguts Gemälde, Fotos und Skulpturen

In der Galerie des Hofguts wird Passivität als ruhender, beschaulicher Pol im Widerspiel zur gespannten Aktivität künstlerisch ausgeleuchtet: „Aktiv-Passiv“ heißt die reizvolle Ausstellung des Kulturkreises, die Objekte, Gemälde und Fotografien vereint. Das Plakat zur Ausstellung zeigt den Abdruck einer Fotografie, die großformatig auch die Ausstellung bestückt: Die 2. Vorsitzende des Kulturkreises, Fotografin Lucie Heirich, hat Werbeplakate fotografiert, die ihr in ihrer farbenfrohen Munterkeit bei einer USA-Reise ins Auge sprangen. „In überdimensionalem Format waren sie an den Fassaden steriler, glasverspiegelter Wolkenkratzer angebracht. Sie symbolisierten für mich den eklatanten Bruch zwischen starrer Materie und sprühender Bewegungsfreude“, so die Fotokünstlerin. Lucie Heirich hat damit Starre und Bewegung zum kuriosen Ganzen komponiert und einen „Hingucker“ der Ausstellung geschaffen."
>> Offenbach Post
19.09.2011
"Bildende Kunst spielte die Hauptrolle, als es vom "Casino" des Schloss-Westflügels mit Lucie Heirichs virtuos fotografierten Treppen- und Architekturbildern treppauf zur sogenannten Wohnung empor ging."
>> Darmstädter Echo
06.09.2011
"Mit intensivem Blick entdeckt sie neue Sichtachsen der Wirklichkeit, lässt etwa die Säulen der Arkaden ins Doppelbild des Schattens fallen, positioniert die Welt im Spiegel auf unerwartete Weise neu."

"Was wirklich scheint, wird hinterfragt. So auch auf ihrer Fotoserie der Treppen, die in Kombination mit den Geländerstreben ihre Richtung zu varieren scheinen."
>> Anzeigenblatt Gersprenztal
08.04.2010
"Die Künstlerin unterscheidet jedoch klar die Fotokunst von Fotografien, denn ihr geht es nicht darum, Bilder bestmöglich zu bearbeiten, sondern das gefühlte Bild so festzuhalten wie es in diesem Moment ist. Am liebsten würde sie dem Betrachter das Gefühlte des Augenblicks in exakt dem Moment geben, in dem es entstand."

"Ihre Bilder entstehen meistens zufällig und so macht sie auch die zufällige Entdeckung in Madrid, dass ein Spiegel im Straßenbild je nach Aufnahmewinkel oder Position der Fotografin eine zum Teil verzerrte, überspitzte oder bizarre Wirklichkeit gegenüber dem normalen Blickwinkel darstellt."

"Die Fotografin liebt diese doppelte Wahrnehmung der Umwelt und die Distanz zu Realität , die entsteht wenn sie durch die Kamera blickt."

"Sie ist außerdem Mitbegründerin der Kunstmeile Reinheim hat schon an unzähligen Gruppenausstellungen und Kunstmärkten teilgenommen."
>> Darmstädter Echo
10.04.2010
"Einen besonderen Schwerpunkt legt Lucie Heirich dabei auf die unauffälligen, kleinen Motive, die man eher übersieht und nicht beachtet."
>> Odenwälder Bote
23.04.2010
"Lucie Heirich aus Reinheim erzählt mit ihren Fotografien Geschichten aus aller Welt."

"Wichtig ist ihr dabei, in ihren Bildern das Überraschende der Gegensätze sowie die Stimmungen und Farben zum Ausdruck zubringen."
>> Stadtpost Offenbach
16.09.2009
"Mit dabei im Casino ist Lucie Heirich, die mit einem fotographischen Querschnitt ihrer Themenwelten durch genaues Hinsehen heimliche Paradoxien des menschlichen Lebens - wie sie sich in Architektur, Stadtkultur und Natur spiegeln - einfängt und entlarvt."
>> Südhessen Woche
10.01.2008
"Ich fühle meine Bilder, bevor ich auf den Auslöser drücke - das ist meine Leidenschaft. Ein gelungenes Bild kann nur entstehen, wenn meine Seele mit auf Reisen ist.", spricht Frau Heirich über ihre Bilder."
>> Rheingau Echo
30.06.2005
"Lucie Heirichs Fotografien sind erfrischend spontan, überaus vielseitig und in ihrer gefühlsmäßigen Auffassung des Sujets ausgesprochen anregend."
Impressum
Datenschutz